19. Februar 2012

Dockville Line-Up Part 2

Die Welt der Mode ist nicht das einzige Thema dieses Blogs. Nein, auch Musik spielt eine große Rolle in meinem Leben und deshalb notgedrungenerweise auf gelbgold. Weil es aus diesem Bereich schon länger nichts mehr zu berichten gab, wird es an dieser Stelle höchste Zeit das zu ändern. Den Anlass dazu liefert die zweite Welle bisher bestätigter Bands auf dem Dockville Festival 2012, das im August in Hamburg stattfinden wird.

The world of fashion is by far not the only topic of this blog. Music plays an important role in my life too and therefore must be discussed on gelbgold. Unfortunately there wasn't much to write about in this department lately, which needs to be changed right here and right now. The event giving reason to this is the second wave of band confirmations for the Dockville festival 2012 taking place in Hamburg in august. 

13 neue Acts wurden gestern auf der Dockville Facebook Seite angekündigt, darunter die Hamburger Band We are Alaska, sowie der Brite James Blake, dessen Hit "Limit to your Love" wohl jedem bekannt sein dürfte. Von den anderen habe ich -wie könnte es beim Dockville anders sein?!- noch nie etwas gehört. Das heißt aber noch lange nicht, dass keine Goldschätze mit von der Partie sind! Whomadewho aus Dänemark, Wye Oak aus den Staaten, und Dear Reader machen mit ihren folkigen Tönen definitiv Lust auf die Festivalsaison. Aber auch beim Reinhören von Ghostpoet aus England kann man sich schon beim fröhlichen Mitwippen vor der Bühne in Wilhelmsburg sehen. Sóley aus Island  hat auf jeden Fall ein paar sanftere Melodien im Gepäck, was jedoch im Rahmen eines Musikfestivals grundsätzlich nie schadet. Abgerundet wird das Line-Up von der auf Deutsch singenden Band Vierkanttretlager sowie dem britischen Slow Club...beides Acts, die man sich gut und gerne mal ansehen kann. "Die Vögel", "Forever Dolphin Love", "Muso" und die "Sleep Party People" zu guter Letzt treffen meinen Geschmack zwar nicht ganz, aber es muss ja auch etwas passendes für den Rest der Meute dabei sein...

13 new acts were announced on the Dockville facebook page yesterday, among them the band "We are Alaska" from Hamburg, as well as the famous british artist James Blake, whose song "limit to your love" should be well-known. From the rest of the Line-Up -surprise, surprise- I have never heard before. But that does not mean that there are not some highlights in on it. "Whomadewho" from Denmark, "Wye Oak" from the states, and "Dear Reader" definitely make you long for the festival season with their folky tunes. But also "Ghostpoet" provides an interesting sound, to which you can already see youself dancing in front of the stage in Wilhemsburg. "Sóley" from Iceland brings with her much softer melodies, but those are always welcome at a music festival like the Dockville. "Slow Club" from the UK and the band "Vierkanttretlager", which sings in german, complete the event's line-up and are worth stopping by. The only ones I don't seem to like too much are "Die Vögel", "Forever Dolphin Love", "Muso" and "Sleep Party People"...but I guess there has to be something for everyone... 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.