24. April 2012

Mädelsflohmarkt






















Eigentlich hatte ich ja vor, den gesamten vorgestrigen Tag nichtstuend im Bett zu verbringen ohne auch nur ein Mal vor die Tür gehen zu müssen...EIGENTLICH! Denn als ich hörte, dass am Sonntag der Mädelsflohmarkt in Hamburg stattfinden würde, schmiss ich meine Pläne (zumindest für den halben Tag) komplett über den Haufen um mit Andrea ein paar Schnäppchen zu jagen. So oder so ähnlich dachte sich das offenbar auch die Hälfte aller modebewussten Hanseatinnen und demensprechend fanden wir uns um Punkt 12.30 Uhr in einer einigermaßen langen Schlange irgendwo in Bahrenfeld wieder. Meiner Laune geschadet hat jedoch zu Beginn etwas ganz anderes: auf der Facebook Seite der Veranstaltung hatte ich vorab gesehen, dass es schöne pinke Jutetaschen geben würde. Als wir aber ankamen, waren natürlich schon alle Beutel weg, was ich mir eigentlich hätte denken können. Die Lösung folgte glücklicherweise bereits am ersten Stand, als ich eine der netten Verkäuferinnen nach ihrem eigenen Exemplar fragte und es kurzerhand geschenkt bekam. So konnte es guten Mutes endlich richtig losgehen. Gefunden habe ich im Endeffekt zwar auch mit dem pinken Jutebeutel an meiner Seite nichts, aber dafür hat es Andrea umso mehr krachen lassen und wir konnten ihre Einkäufe gleich stilecht unterbringen. Leider fehlt es mir einfach noch an Lust und Geschick zum Wühlen und Suchen, was jedoch beides so oft zu wahren Schätzen führt. Gut war es aber nichtsdestotrotz, denn auf dem Mädelsflohmarkt versammeln sich fast ausschließlich stylische junge Damen, die ihren Schrank ausgemistet haben und sich nun ein paar Euros dazu verdienen wollen. Dadurch steigen die Chancen etwas Schickes zu finden natürlich stark an, weil man sich einfach nicht durch so viel Mist quälen muss. Gleichzeitig birgt die Veranstaltung auch für die andere Seite -diejenigen, die verkaufen wollen- eine viel größere Wahrscheinlichkeit ihre Sachen loszuwerden, weil die Nachfrage viel besser zum Angebot passt. Alles in allem also eine prima Veranstaltung, bei der ich nächstes Mal vielleicht auch auf der Verkäuferseite mit dabei bin. Dann könnte das verdiente Geld gleich in neue Schätze investiert werden... 











































































Kommentare:

  1. Sieht nach tollen sachen aus, ich will diese leopard boots!

    AntwortenLöschen
  2. So ein Mädelsflohmarkt ist ne coole Sache aber von dem, was ich so gehört habe, sind die Preise für nen FLOHMARKT echt bisschen hoch... da shoppt (kann man das so sagen? :D ) man auf dem normalen Flohmarkt wesentlich günstiger!

    Apropo Shoppen: Hier ein aktueller Haul von mir :

    http://www.creavissima.de/2012/04/primark-haul-2/

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.