11. April 2012

Oh Bavaria...




















































Jan Delay hat durchaus recht, wenn er behauptet, dass das Leben im Süden von der Elbe nicht dasselbe ist! "Grüß Gott" statt "Moin Moin", Semmel anstelle von Franzbrötchen und Berge, wo eigentlich flaches Land sein sollte. Für das typische (Wahl-) Nordlicht ist die Reise nach Bayern schon eine Umstellung; eine, die ich über die Osterfeiertage aber gerne über mich ergehen ließ!

Jan Delay, one of the best german entertainers at the moment, is definitely right when saying that life is totally different south of the Elbe river. You greet each other with "Grüß Gott" instead of "Moin Moin", people eat Semmel instead of Franzbrötchen and where there are usually no hills you will find a lot of them. A trip to Bavaria requires a lot of adjustments for the typicall northern German, but it is one I really wanted to make over the easter holidays!

Wie so viele Hamburger Zugezogene habe ich nicht das Glück alle meine Lieben im Umkreis von 20 km besuchen zu können. Meine Schwester ist (zu meinem großen Leidwesen) beispielsweise seit einem halben Jahr wieder Münchnerin und deshalb konnte ich quasi gar nicht anders, als die letzten freien Tage dazu zu nutzen ihr einen kleinen Besuch abzustatten. Leider war das Wetter, was dort auf mich wartete, (bis auf den Abreisetag) nicht mal ansatzweise so schön, wie es im Frühling eigentlich hätte sein sollen. Deshalb (und weil an Ostern nun mal alles...wirklich alles!...geschlossen ist) verbrachten wir die meiste Zeit zu Hause und machten es uns auf dem Sofa zu "Da Vinci Code" und "Illuminati" gemütlich. Auf einen kleinen Ausflug ins Umland konnte ich jedoch auch trotz der anfänglichen Wetter-Probleme unter keinen Umständen verzichten und so fuhren wir am Ostermontag zum Schlier- und Spitzingsee, wo uns schätzungsweise 20 cm Neuschnee überraschten. Schön war es trotzdem und deshalb gibt es an dieser Stelle die passenden Bilder dazu. Viel Spaß...

Like so many other Hamburg-"foreigners" I do not have the priviledge to be able to visit my beloved ones in a radius of 20 kilometers. My sister for example lives in Munich, which I do not approve of at all! That is exactly why I had to take advantage of the last couple of holidays and fly "down" to visit her. Unfortunately the weather wasn't as nice as it should have been, considering the time of the year, so all we basically did was stay home and relax on the couch (which can also be very nice once in a while). The only excursion I really insisted on (since the landscape is so different from northern germany) was one to the mountains. So even though we had to deal with a bit of rain at the beginning we went to Schlier- and Spitzingsee on monday, where about 20 centimeters of snow were already waiting for us. It was still beautiful up there, which you can see on the images above and below. Enjoy... 























1 Kommentar:

  1. huhu :) :) hab deinen blog jetzt erst gefunden!
    liebe grüße <3

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.