13. Dezember 2011

Dem Konsum verfallen...

Ich konnte es wieder mal nicht lassen! Gestern erlitt ich kurzerhand einen akuten Kaufrausch-Anfall, der auch promt befriedigt werden musste! Ich stelle deshalb fest: diese Stadt kostet mich so Einiges...Zeit, Geduld, glatte Haare, und natürlich meinen mehr oder minder hart verdienten Lohn. Und trotzdem liebe ich jeden Tag, den ich hier verbringen darf! Der Anblick der Elbe versetzt mich jedes Mal aufs Neue in einen Zustand der Entzückung. Nie wieder möchte ich es missen müssen, mich zwischen den mittlerweise so zahlreich vorhandenen Sorten an Franzbrötchen entscheiden zu können.
Aber eigentlich geht es hier ja um etwas ganz anderes: den Beweis, dass auch ein 50-minütiger Mini-Stadtbummel zu einem komplett neuen Outfit führen kann! Eigentlich bin ich ja eher der Kleidchen- bzw. Röckchen-Typ, was auch erklärt, warum ich mindestens 10 blickdichte schwarze Strumpfhosen in meinem Schrank liegen habe. Weil in dieser Herbst-Wintersaison aber (überraschenderweise) so unsagbar viele schöne Pullover in den Geschäften hängen, und der Wind unverschämterweise auch durch die Maschen meiner Beinbedeckung weht, sehe ich mich gezwungen ab sofort das ein oder andere Mal doch zur Hose zu greifen. Als Basic diente heute deshalb die "very skinny" Strech-Jeans von Seriously Sally by Rut. M. Fl. für unschlagbare 30 Euro. Von H&M habe ich in der Divided Abteilung den (hier leider nicht so gut erkennbaren) schwarzen Rundhals-Strickpullover mit silberfarbigen Fäden und somit einer leichten Metallic-Optic für 25 Euro gefunden. Er hält extrem warm und ist dabei auch noch kuschelig...ein guter Kauf also, der den winterlichen Abenden auf der Couch zu etwas Glanz verhelfen kann. Last but not least kam ich nicht drum herum die schwarzen College-Schuhe von Monki mit nach Hause zu nehmen. Zum ersten Mal habe ich sie bereits zu Anfang des Semesters entdeckt, dann aber aus unerklärlichen Gründen einfach vergessen. Als sie mir gestern dann quasi auf einem Tablet präsentiert wurden, konnte ich nicht mehr Nein sagen. Für 40 Euro landeten sie in meiner Einkaufstüte und beschützen meine Füße heute vor der wiedergekehrten Sintflut. Merci dafür...


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.