20. Dezember 2011

Gold für die Ohren: Gypsy & the Cat

Ich muss schon sagen: auf so eine schöne Webseite bin ich schon seit Längerem nicht mehr gestoßen! Gypsy & the Cat verstehen es wirklich die Leute in ihren Bann zu ziehen...wenn auch erst mal nur mit Hilfe der fabelhaften Kaleidoskop-Optik ihres Internetauftrittes. Da kann man gar nicht anders, als sich -wie zu Zeiten der Lavalampe- in der ständigen Bewegung zu verlieren. Hat man es dann aber geschafft von der visuellen Ablenkung loszukommen, kann man seine Aufmerksamkeit auf die wunderbaren Töne richten, die im Hintergrund spielen. Den meisten dürfte die australische Band bereits bekannt sein, wenn auch nur unbewusst. Momentan ist das Duo für die musikalische Unterstützung des aktuellen Vodafone Werbespots verantwortlich und verankert sich mit "Time to wander" in den Gedächtnissen der Fernseh-schauenden bzw. Radio-hörenden Bevölkerung. Aber auch "Jona Vark" dürfte der ein oder andere schon mal irgendwo und irgendwie gehört haben. An dieser Stelle soll aber festgehalten werden: Gypsy and the Cat haben wesentlich mehr verdient als nur unterbewusst wahrgenommen zu werden. Allein der Bandname zeugt schon von ausgesprochener Rafinesse und verdient aktive Beachtung. Und das Album "Gilgamesh" passt in irgendeiner Weise perfekt zur verträumt gestalteten Internetseite der Musiker. Aus unbekannten Gründen kam ich beim ersten Anhören zwar nicht um eine Assoziation mit den Bee Gees herum, trotzdem gefällt mir der leichte Klang der beiden Australier...vielleicht ja gerade wegen der Erinnerung an unbeschwerte Zeiten ;)?! Toll ist in jedem Fall, dass man sich die gesamte Platte auf der Website von Gypsy & the Cat anhören kann und somit nicht die "Katze" im Sack kaufen muss. In meinem kleinen Reich hört man gerade nicht anderes mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.