19. November 2012

INSTAGOLD...KW 46


































































(1) Als ich vor fast 3 Jahren schon einmal nach Hamburg zog, sah ich ihn zum ersten Mal: den Fjällraven Rucksack! Seitdem ging er mir auch nie mehr wirklich aus dem Kopf und ich überlegte und überlegte...ohne Konsequenz. Aber damit ist nun Schluss! Letzte Woche wollte ich mir selbst etwas Gutes tun und setzte der niemals endenden Kaufüberlegung endlich ein Ende!

(2) Am vergangenen Donnerstag führte ich meinen neuerworbenen Rucksack dann zum ersten Mal aus, und zwar zu meinem allerersten Termin im H&M Showroom in Hamburg. Dort durfte ich in ganz privater Runde einen ersten Blick auf die Frühjahrskollektionen der Linien "Trend" und "Divided" werfen, die mir beide gut gefallen haben. Fotos folgen in Kürze...

(3) Leider war an besagtem Donnerstag niemand da, der mein Outfit hätte festhalten können. Ich trug seit Langem mal wieder meine bordeauxfarbige Cordhose von Monki und meinen geliebten Filzhut von H&M. Mit Pony kommt die Kopfbedeckung ganz anders zur Geltung...

(4) Das mitunter tollste an der letzten Woche war (natürlich) mein Geburtstag, der glücklicherweise schon in kleiner Runde am Donnerstag Abend begann. Bis dahin lagen meine Nerven jedoch blank, denn nicht nur das Päckchen meiner Mutter war noch nicht angekommen...auch von meinem extra für den großen Tag bei Kalinka.Vintage bestellten Outfit fehlte noch jede Spur. Pünktlich am Freitag Morgen kam dann aber endlich die Nachricht von Hermes, dass zumindest mein Glitzer Pulli zur Abholung bereit stünde und somit fing der Tag doch noch prima an...

(5) & (6) Seit dem Berlin Festival im September bin ich ein noch größerer Fan der Hauptstadt. Grund dafür ist ein kleines aber feines Café am Prenzlauer Berg, in welches mich meine liebe Freundin Caro führte. Im Suicide Sue hat es mir so gut geschmeckt, dass ich dort mit meiner Schwester vergangenes Wochenende gleich zwei Mal zum Frühstück war. Gab es am Samstag noch die leckeren Pancakes mit Bacon und Ahornsirup, war uns am Sonntag eher nach herzhafter Kost, sodass wir Rührei und Brot mit Käse und Wurst bestellten. Eins ist klar: ich komme auf jeden Fall wieder!

(7) Da Weihnachten inzwischen doch gar nicht mehr so weit entfernt ist, war in Berlin eigentlich jede Ecke schon entsprechend geschmückt. Im KaDeWe erinnerte uns die Aufmachung ein bisschen an die Dekoration in amerikanischen Kaufhäusern und wir ließen es uns nicht nehmen ein paar vorweihnachtliche Bilder zu schießen...

(8) Eigentlich kann man sagen, dass wir in Berlin fast ausschließlich und rund um die Uhr gegessen haben! Am ersten Abend Nachos beim Mexikaner, am zweiten Abend Bulgogi im Yam Yam und am Sonntag schließlich die mit Abstand leckersten Waffeln in Berlin bei Kauf Dich Glücklich. Der perfekte Abschluss für ein perfektes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.