9. Januar 2012

Early Bird Brunch





























Freunde der ausgiebigen Frühstückskultur: ein neuer Stern hat sich am Hamburger Brunch-Himmel aufgetan! Das Elbe 76 in Eimsbüttel öffnet seine Pforten jeden Sonntag um 11 Uhr um alle zahlungswilligen "Early Birds" mit einem ausgesprochen vielseitigen und reichhaltigen Buffet zu versorgen. Für 11 Euro bekommt jedes hungrige Schleckermäulchen (fast) alles, was es sich so vorstellen kann. Käse, Schinken, Obst, Salami, Eier, Marmelade, Nutella, Würstchen...es kann alles verzehrt werden, was so fein auf den Tischen im Vorraum drapiert wurde -wenn auch besser nicht in dieser Reihenfolge. Aber das Elbe 76 bietet seinen Gästen bei Weitem nicht nur das übliche Repertoire an Köstlichkeiten. Zu den besonderen Highlights des Frühstücks-Erlebnisses gehört in jedem Fall das Waffeleisen, das nach eigenem Belieben eingesetzt werden kann. Aber auch der Rhabarber/Himbeer Crumble mit Vanillesauce, sowie die gebackenen Ziegenkäse-Taler und das Roast-Beef tragen zum Wohlbefinden eines Jeden bei. Insgesamt kann festgehalten werden: Die Auswahl ist wirklich sehr groß und besonders die Liebe zum Detail beeindruckt. Leider habe ich keine Croissants gefunden, was die Gesamtwertung ein wenig nach unten zieht. Auch die Getränke sind nicht im Preis inbegriffen, sodass man den Tisch gut un (un)gerne mal mit 20 Euro weniger in der Tasche verlässt. Dafür überzeugen die zentrale Location und das hübsche Interieur!

Wenn man es sich also an einem gemütlichen Sonntag mal gut gehen lassen möchte und nicht jeden Cent doppelt umdrehen muss, kann man sich ruhig mal etwas gönnen und einen Platz im Elbe 76 reservieren. Bei einem großen Magen und viel Hunger stimmt auch das Preis-Leistungsverhältnis wieder...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.